Bild


"Ein bedeutendes Projekt mit Modellcharakter."

Winfried Hermann, Verkehrsminister

 

Projektinhalte

Das Projekt Stuttgart Services entwickelt mit der Stuttgart Service Card und der multi- und inter- modalen Informations- und Buchungsplattform einen einheitlichen Zugang zu elektromobilen und städtischen Angeboten. Bis einschließlich Dezember 2015 wird es vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Die Investitionskosten betragen etwa 25 Millionen Euro, wovon rund 9,5 Millionen Euro durch die Förderzusage abgedeckt werden.

Durch die niedrigen Zugangsbarrieren wird der Nutzer motiviert, die Dienstleistungen für sich in Anspruch zu nehmen. In einer ersten Welle ab 2015 können Abonnenten im ÖPNV die Stuttgart Service Card als elektronischen Fahrschein und zur Nutzung weiterer Angebote verwenden. An diesem komplexen Vernetzungsprojekt arbeiten 23 Partner unter der Konsortialführerschaft der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB).